Icons
Menu
Platzhalter-Logo

WIR
Plattform für Familien und Kinderschutz

Image
Schüler-Image

FAQ - Frequently asked Questions

Fragen von AHA zur Landtagswahl

1. Leistbares Wohnen in Vorarlberg

Für junge Erwachsene und Lehrlinge ist es im Moment sehr schwer, sich eine eigene Wohnung zu leisten. Wie wollen Sie Wohnen leistbar machen?

Schuldenmachen wird seit einigen Jahrzehnten von der Politik her vorgelebt und gut geheißen, und das in einem der reichsten Ländern der Welt. Diese Denk- und Lebensweise gibt den Reichen die „Berechtigung“, noch mehr Macht auszuüben und die „weniger Mächtigen“ in noch größere Abhängigkeit zu bringen. „WIR“ sind für eine ausgleichende Gerechtigkeit und Mitverantwortung unter den Generationen, damit ein LEISTBARES WOHNEN auch heute möglich werden kann.


2. Demokratisierung, Zukunft und Internet

Wie sehen Sie die Veränderungen durch Artikel 17 (vorher Artikel 13) der EU-Urheberrechtsreform? Wie soll ein Spagat zwischen Urheberschutz und digitaler Zensur/Überwachung Ihrer Meinung nach gelingen?
Was können PolitikerInnen tun, um Jugendlichen trotz Fake News eine gute Basis zur persönlichen Meinungsbildung zu bieten?

Jugendliche haben ein großes Bedürfnis nach Bindung und nach einem Zugehörigkeitsgefühl. Diese Möglichkeit nutzen viele übers Internet.
Die Überwachung von Seiten mächtiger Menschen ist nun im Extremausmaß gegeben. Dies ruft uns alle auf, auch übers Internet wertschätzend einander zu begegnen.


3. Mobilität

Gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist gerade für junge Menschen in der Nacht, an Wochenenden und generell in abgelegeneren Landesteilen wichtig. Wie würden Sie die Mobilität junger Menschen fördern?

Österreichweit sind wir hier in Vorarlberg führend, was die öffentliche Mobilität betrifft. „WIR“ sind für ein Taxitarifsystem, das für die noch nicht verdienenden Jugendlichen in entlegenen Gebieten mehr Mobilität möglich macht.


4. Klimaschutz

Die Aktionen rund um Fridays for Future zeigen, dass Jugendliche mit den jetzigen Klimaschutzmaßnahmen nicht zufrieden sind. Was gedenken Sie konkret für den Klimaschutz zu tun?

Nur durch eine Klimaverbesserung in den menschlichen Beziehungen, durch ein MEHR an Wertschätzung, werden wir Menschen fähig, mit den Naturgesetzen in Verantwortung auch unseren Nachkommen gegenüber zu leben und die Natur nicht mehr auszubeuten.


5. Gleichberechtigung

Wie wollen Sie und Ihre Partei die Gleichberechtigung fördern? Welche konkreten Maßnahmen würden Sie umsetzen?

Frau und Mann sind für „WIR“ gleichwertig und unterschiedlich. Leben sie mit ihren je eigenen Talenten, so führt dies im ergänzenden Miteinander zum höchsten Lebensstandard, privat als auch beruflich.


6. Zusammenleben

Wie sieht für Sie ein ideales Zusammenleben aus und wie kann gutes Zusammenleben funktionieren? Wo funktioniert es für Sie bereits gut?

Jeder Mensch hat ein Grundrecht, lieben zu dürfen und sich lieben zu lassen und mit seinen Talenten den Mitmenschen dienen zu dürfen. Jeder Mensch verdient es, dass er regelmäßig von seinen Mitmenschen wertgeschätzt wird.
Ich darf schon 43 Jahre verheiratet sein. Treusein ist nur dann möglich, wenn die Partner sich gegenseitig und regelmäßig sagen, was ihnen beim Andern Freude bereitet. Häufiges Kritisieren, ohne auch zu loben, ist reines GIFT für alle und zerstört jedes Lebensglück.
Wenn jeder seine Fähigkeiten in die Beziehung ergänzend einbringen kann, dann werden aus 5 Talenten 10, an denen dann jeder teilhaben darf.


7. Statement der Spitzenkandidatin/des Spitzenkandidaten

Warum sollen Jugendliche Sie wählen?

Ich durfte 35 Jahre lang als Lehrer an der Polytechnischen Schule in Feldkirch besonders die so genannt „Schwachen“ unterrichten. Sie haben mich gelehrt, bei jedem nach seinen Talenten zu suchen und ihn darin zu loben und zu bestärken. Ich durfte die Sehnsüchte der Jugendlichen kennen lernen und ihnen Mut machen, an einer glücklichen Zukunft mitzuwirken. Meine ehemaligen Schülerinnen und Schüler waren meine besten Lehrer, die mich zu dem geformt haben, was ich heute in all meinen Begegnungen und Beziehungen sein darf, nämlich sehr glücklich.

Bisherige Artikel
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*